Hammf auf der Reggae Summer Night

Die 16. Reggea Summer Night in Hamm

Die 16. Reggea Summer Night in Hamm

Lange war es still hier auf der Website, dafür ein dickes „Sorry“ von uns! Trotzdem waren wir natürlich aktiv und haben weiter am Verein gearbeitet und auch schon die ersten Aktionen zusammen bestritten.

Am 31.08 werden wir auf der 16. Reggea Summer Night in Hamm unseren ersten Infostand aufbauen. Hier informieren wir alle Interessierten über unseren Verein, über Cannabis als Medizin, Genussmittel und Rohstoff. Natürlich informieren wir auch über unsere Mitstreiter wie z.B. dem deutschen Hanfverband und der Drug Education Agency. Kommt doch mal vorbei! Bis dahin werden wir auch unseren eigenen Flyer fertig haben. Den Entwurf könnt Ihr Euch aber gerne schon einmal anschauen!

 

Vorderseite

Vorderseite

Rückseite

Rückseite

 

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Uncategorized und verschlagwortet mit , , von mobo. Permanentlink.

Über mobo

Enttäuscht von der fehlenden Berichterstattung in den Mainstream-Medien über den Wietpas-Wahnsinn entschloss Stefan alias mobo sich, sein eigenes Ding zu machen und rief "Kein Wietpas!" ins Leben. Er hält Coffeeshops für ein schützenswertes Kulturgut. Hier kann man frei von Paranoia und der Angst vor Strafe in einem friedlichen Ambiente seinen Alltag vergessen. In seinem Privatblog mobos-welt.de bloggt er über das, was ihm bewegt. So ist auch die Idee zu "Kein Wietpas!" entstanden.

Ein Gedanke zu „Hammf auf der Reggae Summer Night

  1. Gesunder Hanf ohne berauschende Stoffe ist Medizin und Nutzpflanze pur, klar, daß die Verbots-Geier Hanf verbieten mußte, pisste der Hanf denen ins pharmazeutische Portemonaie.

    Und der Hammer: Die BR in D muß ganz ruhig sein; Owig, STPO, GVO und ZPO alle ohne Geltungsbereich. Die Abgabenordnung, kurz AO genannt, verstößt gegen das Zitiergebot und ist nichtig. Viele kommunale Satzungen wurzeln auf der AO und sind NICHTIG, aber den Kämmerer kümmert das einen Lufthauch…(vielleicht dämmert es, dass die Staatshaftung entfallen ist und der Büromensch vollumfänglich privatrechtlich haftet…

    Es muß jedoch nicht unbedingt auf die AO und das Zitiergebot verwiesen werden; es genügt der Umstand zu wissen, daß nach dem 17.07.1990 der Artikel 23 GG a. F. aufgehoben wurde und die eiligst zusammengebastelte „Präambel“ zur Bestimmung des Wirkungsbereiches des von alliierter Seite aufgezwungenen, mittlerweile ausgehöhlten“ Grundgesetzes für die

    BR in D, jetzt als das Vereinte Wirtschaftsgebiet BRiD genannt, nur ein hehres Wort darstellt, welchem keinerlei Rechtskraft inne wohnt.

    Woraus soll da eine generelle Steuerpflicht abgeleitet werden? Steuern sind für eine Gesellschaft ein notwendiges Übel und haben ihren Sinn, keine Frage; aber dann bitte eine rechtsgültige Verfassung.

    Solange es diese dubiosen Zustände gibt, müssen die Kommunen die Verantwortung für ihr Tun übernehmen; in der Regel trifft es die unteren Ränge, und da hilft es auch nicht zu schreiben, daß im Auftrag gehandelt wird.

    Zitat des ehemaligen Verfassungsrichters Hans-Jürgen Papier: “Wir sind alle rechtlos.”

    Helfen Sie alle mit, daß wir eine Verfassung gestalten und koppelt euch von den Pharmalobbys ab, weils besser ist !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s